Bewegung statt Stillstand: Mit dem Fortbestehen der Corona-Pandemie und den damit einhergehenden Einschränkungen für die Eventbranche, stehen weiterhin viele Zeiger auf Digitalisierung.
An vergangenen Digitalveranstaltungen konnte man bereits erkennen, dass es nicht einfach ist, alle Live-Formate einfach in die digitale Welt zu transferieren und dabei den gleichen Effekt bei den Teilnehmenden zu erzeugen. Konferenzen, Messen und Festivals stehen daher vor der Herausforderung, sich neu aufzustellen, um den Teilnehmenden weiterhin ein unvergessliches Erlebnis zu bieten.

Denn klar ist: Online-Formate sind nicht nur ein kurzweiliger Trend, sondern werden die Branche weiter bestimmen. Digital gilt spätestens seit März letzten Jahres als neue Norm. Dich wie konzeptioniert man ein digitales Festival?

Von der Analyse bis zum Event: Die Case Study über das FreeFrom Hero Festival liefert einen detaillierten Einblick, wie weitreichend die Möglichkeiten von Digitalevents sind und was bei der Planung und Organisation zu beachten ist. Hilfreiche Tipps und Hinweise sowie Learnings unterstützen Festival-Planer:innen bei der Konzeptionierung eines eigenen Events von A bis Z.

Wir haben Ihr Interesse geweckt? Verschaffen Sie sich einen ausführlichen Eindruck des digitalen Festivals von FreeFrom Hero.

ZUR CASE STUDY

Mehr erfahren über virtuelle und hybride Events? Weitere Informationen, Support und Beratung zu einer digitalen Veranstaltung erhalten Sie hier.

Rate this post